• KMBS

3P-Wurf setzt Schlusspunkt

Aktualisiert: 28. Jan.

Am vergangenen Samstag bestritten die KIA Metropol Baskets Schwabach das Rückspiel gegen einen Gegner, der zuletzt groß aufspielte: USC Heidelberg II. Das Hinspiel und erste Spiel der Saison war ein Thriller bis zur letzten Sekunde und auch an diesem Tag sollten die Zuschauer bis zur Schlusssirene zittern müssen.


Schwabach musste auf die zuletzt immer aufstrebender spielende Ericka Mattingly verzichten. Nach einem dynamischen Beginn gingen die Gäste noch mit einer 11-Punkte-Führung in die Halbzeit, schafften es dann im 3. Viertel aber nicht mehr, den komfortablen Vorsprung zu verwalten und ließen Heidelberg bis auf 4 Punkte zum Anfang des Schlussviertels herankommen.


Das Momentum war klar auf der Seite der Hausherrinnen. Unterstützt durch das zahlreiche Publikum, kippten die USCler in der 34. Minute dann auch das Spiel. Was jetzt folgte, kann als wahrer Thriller bezeichnet werden.

Mit einem 3P-Wurf von Anna Furman konnte der Anschluss zwar gehalten werden, allerdings wurde die Unkonzentriertheit in der Defense immer wieder bestraft. Nach einem Pick von Adriaans auf Pangalos konnte auch diese erfolgreich von der 3er-Linie scoren und es folgte ein wilder Wechsel der Ballbesitze.

Bei letztendlich verbliebenen 8 Sekunden (62:60), entschied sich Coach Furman für einen im Nachhinein betrachteten, Schlüsselwechsel, in dem er 3er-Shooterin Kerstin Clauß auf das Feld brachte. Nach dem Einwurf (5 Sek.) von Ivette Adriaans auf Clauß schien nun die Zeit zwischenzeitlich still zu stehen, bis der Ball erfolgreich durch den Ring fiel.

Coach Furman war mit dem Auftritt seiner Mannschaft an diesem Tag sichtlich zufrieden. Gerade im Vergleich zum Hinspiel sieht man, dass die Schwabacher Damen mittlerweile immer konstanter spielen. Während Anna Furman mit ihrem 7. Double-Double in der Saison glänzte und die Nachwuchsspielerinnen in ihre Rollen wachsen und immer mehr Verantwortung übernehmen, zeigten auch Adriaans und Marissa Pangalos mit deutlich über 30 Spielminuten eine konstante Leistung. Der Siegeswurf von #4 Clauß wird an diesem Tag wohl aber jedem, in der Halle und am Stream, im Kopf bleiben.


Den KIA Baskets steht nun ein spielfreies Wochenende bevor. Gegen den nächsten Gegner TS Jahn München hat man in Schwabach noch eine Rechnung offen.


Das Game im Re-live im Sporttotaltv-Stream auf:

https://sporttotal.tv/mab5ac8e4e


Weiter geht es dann mit einem Heimspiel gegen die TS Jahn München am 30.01.2021 in heimischer Halle um 18:00 Uhr.



35 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen